19.05.13; Herausforderungen angenommen – überragende Hochspringerinnen

Auf ganz starke Konkurrenz trafen die SGaL-Leichtathleten beim Pfingstsportfest in Edemissen. Edemissen liegt im Norden des Landkreises Peine und ist die sportliche Heimat der LG Peiner Land. Die LG Peiner Land ist ein Zusammenschluss diverser namhafter Leichtathletikvereine und Stützpunkt des Niedersächsischen Leichtathletikverbands.

Sozusagen gleich nebenan residiert die LG Braunschweig, ebenfalls NLV-Stützpunkt. Beide Vereine verfügen über Top-Leichtathletikanlagen, beschäftigen eine Heerschar an Trainern, werden von Großsponsoren und Sportartikelherstellern unterstützt und führen regelmäßig Talentsichtungen an Schulen in ihrem Umfeld durch. Dieses System bringt dann 13-jährige Athleten hervor, die über 5m weit und 1,60m hoch springen und die Kugel weiter als 12m stoßen.

„Wir wollen Reize setzen und Herausforderungen schaffen“, so Trainer Gerold Christen zur bewusst gewählten Teilnahme an dieser top-besetzten Veranstaltung. „Ich bin stolz auf unser Team. 4 SGaL-Siege, 3 Siege für unseren Kooperationspartner SG Marßel, 3 x die Qualinorm für Landesmeisterschaften geknackt – wir haben uns nicht von der Konkurrenz beeindrucken lassen und unseren kleinen Verein in Niedersachsen wieder ein Stück bekannter gemacht.“ Überragend die Leistungen der Hochspringerinnen. Im gemeinsamen Wettkampf der W15 und W14 waren am Schluss Mara Brunßen und Kea Maaßen unter sich. Mara entschied das Duell mit 1,52m für sich – erneut erfüllte sie souverän die LM-Qualinorm. Kea floppte über 1,48m – Sieg in der W14. Den älteren in nichts nach standen die Athletinnen der W12 und der W13. Jenna Rimpl triumphierte in der W12 mit 1,32m, Charlotte von Estorff sprang mit 1,36m auf den 2. Platz der W13, Karen Jendrek belegte mit hervorragenden 1,32m Platz 4. Julius Rimpl von der SG Marßel gewann in der M11 mit 1,20m.

„Jetzt hoffen wir natürlich auf eine positive Gemeinderatsentscheidung zu unserem Hochsprunganlagen-Antrag.“, möchte auch Vorsitzender Jörg Eisenhauer die Entwicklung der SGaL-Kids und Teens weiter fördern. „Landesweite Erfolge junger Sportler – eine bessere Werbung für die Qualitäten Lemwerders gibt es doch nicht.“

Die Farben Lemwerders bei den Landesmeisterschaften vertreten kann auch Paul Richter. Er unterbot mit 13,06s die geforderte LM-Norm im 100m-Sprint der 14-jährigen. Mit 13,97s scheiterte Luise Asmussen knapp an der Norm (100m – W15). Sie bewies mit 47,06s über die selten gelaufene 300m-Strecke aber großes Stehvermögen – ebenso Jan Kleinekathöfer (M15), der die Strecke in 43,11s bewältigte. Jan steigerte zudem seine persönliche Bestleistung im Kugelstoßen auf 9,20m. Philipp von Estorff, der verletzungsbedingt auf die Laufdisziplinen verzichtet hatte, zog nach und stieß die 5-kg-Kugel der U18 auf 9,37m. Persönliche Bestleistung und Sieg in ihrer Alterklasse auch für Kea Maaßen mit 9,11m. Im Speerwerfen stand Kea ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen – mit 31,08m distanzierte sie die Konkurrenz. Zwei weitere Siegermedaillen umhängen konnte sich Julius Rimpl (M11) von der SG Marßel. Platz 1 im Ballwurf mit 31,50m und im 800m-Lauf (2:55min).

hier geht es zum Bericht Die Norddeutsche…
hier der Bericht aus der NWZ …

Michael Lühmann

Aktuelle Veranstaltungen

31. Dezember 2020 Silvesterlauf Nordenham

Weitere Informationen und Motivation für den Start findet ihr im folgenden Beitrag: Zum Beitrag » 

Weitere Veranstaltungen folgen in Kürze

Weitere Informationen und Motivation für den Start findet ihr im folgenden Beitrag: Zum Beitrag » 

Weitere Veranstaltungen folgen in Kürze

Eventlauf der SG akquinet Lemwerder, Anmeldungen bitte an Doris Weichert. Laufstrecken: 5km, 10km

Jetzt Mitglied und aktiv werden!

Um eine Mitgliedschaft im SG akquinet Lemwerder e.V. zu beantragen, kannst du einfach den Mitgliedsantrag runterlasen, ausfüllen und zum nächsten Probetraining mitnehmen:

Mittwoch, 17.30 bis 18.30 | Treffpunkt: Parkplatz vor der GS Lemwerder