Lauftreff für Jedermann

Die SG akquinet Lemwerder e.V. wurde im Mai 2010 gegründet und bietet allen Läuferinnen und Läufern in Lemwerder und Umgebung eine neue Heimat. Breitensport und Leistungssport sind bei uns gleichberechtigt. Bei uns laufen sogenannte Fitnessläufer, die das Laufen als Ausgleich oder als Präventionssport betreiben. Andere wollen mehr und nehmen auch an Volksläufen und Meisterschaften teil. 

Der Lauftreff wird von ausgebildeten Übungsleitern geleitet und ist vom Deutschen Leichtathletikverband als „sehr gut“ ausgezeichnet worden. Aber nicht nur der Sport steht im Vordergrund. Vielmehr ist das gesellige Miteinander und die sportliche Unterstützung im Training oder bei Wettkämpfen unser Ziel. Nach Möglichkeit werden Veranstaltungen gemeinsam besucht. Dazu gehören neben Laufveranstaltungen auch Wochenendfahrten oder ein Trainingslager. 

Hierzu kommen noch gesellige Aktivitäten wie Grillabende, gemeinsame lange Laufeinheiten und vieles mehr. Wer also Lust und Laune hat, bei uns mitzulaufen, ist herzlich willkommen.

Nordic Walking

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der schnelles Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Es kann als Variante des Breitensports Walking angesehen werden.

Nordic-Walking beansprucht Herz und Kreislauf, stärkt Muskeln und Knochen, regt den Stoffwechsel an und verbrennt überschüssige Kalorien. Somit ist es eine tolle Outdoor-Sportart, die effektiv, moderat und wenig verletzungsanfällig ist.

Wöchentliches Nordic Walking mit dem SG akquinet Lemwerder:

Mittwochs 17.30 bis 18:30

Übungsleiterin: Renate Spieler

Treffpunkt: Parkplatz vor der GS Lemwerder  

Leistungssport Laufen

Ziel ist die Teilnahme von Wettkämpfen und Meisterschaften.
Der Schwerpunkt des Lauftrainings ist die Aerobe- und Anaerobe – Ausdauerentwicklung!

Das Training in der aeroben Ausdauer bestimmt den größten zeitlichen Anteil in der Trainingsarbeit. Das erarbeitete Ausdauerniveau bestimmt entscheidend die Leistungsentwicklung der Läufer/innen. Die Ausdauerleistungsfähigkeit geschieht durch Umfang- und Intensitätssteigerungen. Wettkampftermine bestimmen die Trainingsinhalte. Die Leistungsfähigkeiten werden ausgehend von den gelaufen Zeiten bei den Wettkämpfen bestimmt. 

Die Trainingseinheiten werden  in verschiedenen Geschwindigkeiten anhand von Tempotabellen und Streckenlängen angepasst. Neben erworbenen Kenntnisse in Lehrgängen (DLV / NLV) und Austausch mit anderen Trainern sind u.a. auch die  Ausarbeitungen von Dr. Ernst van Aaken und Arthur Lydiards Grundlage des Trainings. Der Leitsatz ist “die Trainingsmethode muss nicht  immer neu erfunden werden“!