Lauf zwischen den Meeren

„Wo ist der Bus“?
Ein herrliches Staffelerlebnis fand dieses Jahr wieder Ende Mai im schönen Schleswig-Holstein statt. Ziel des Tages war der Lauf von 96,3 km in 10 Etappen von der Nordsee bis zur Ostsee. Von den 748 Staffeln die am Abend das Ziel erreicht haben, waren 3 von der SG akquinet: Eine Damenmannschaft „akquinet running ladies“ und zwei Herrenmannschaften „akquinet runners 1 / 2“.

Holger Wetjen hat erfolgreich die Fahne für die Männer aus Lemwerder mit der „akquinet runners 2“ hochgehalten. Er ist gleich am Anfang die zweite und dritte Etappe als Halbmarathon am Stück gelaufen und konnte so die Mannschaft gut positionieren. Aber eine Staffel bietet immer viele aufregende Erlebnisse. Am Ende hat sich der Schlußmann tatsächlich ein paar Kilometer verlaufen, so dass auch in diesem Jahr die 2. Herrenmannschaft wieder hinter den Damen mit 9:58:29 ins Ziel kam. Die 1. Herren war mit 9:26:00 schon entspannt beim kühlen Getränk, als die anderen beiden Teams im Ziel einliefen.
Der Start erfolgte um 9 Uhr in Husum an der Hafenspitze inmitten alter Häuser und historischer Gebäude. Hier lief Janine für die Damenmannschaft los und legte die 11,5 km in einer flotten Stunde bis Wittbek zurück und übergab den Staffelstab dort an Catrin. Die nächsten 10,4 km führten durch sanfte Hügel und Wäldchen bis Hollingstedt und wie geplant wechselte der Staffelstab dann an Silvia. Sie hat auf der 11,1 km langen Strecke bis Dannewerk auf den letzten Kilometern die Zähne zusammengebissen und sich trotz einer Zerrung bis zum Wechselpunkt für die Staffel durchgekämpft. Tanja übernahm den Stab und lief die 9,9 km bei frischem Gegenwind über den Militärflugplatz bis Jagel. Doris startete ihre 9,6 km Strecke bis Fahrdorf fröhlich durch und konnte noch nicht ahnen, dass ihr Team sie versetzt. Sabine wurde aus Versehen zu ihrem Zielpunkt gebracht und da half alles nichts – „der Bus mit den anderen Kolleginnen war weg“!

image2

Doris biss die Zähne zusammen und als Sportler lief sie dann einfach die nächsten hügeligen 9,1 km bis Fleckeby durch, wo ihr Heike noch ein kleines Stück entgegenkam. Und auch Sabine konnte es nicht auf sich sitzen lassen und ist dann kurzer Hand die 8,1 km „Wellenbahn“ gemeinsam mit Heike bis Gammelby gerannt. Dörthe meisterte den „langen Berg“ dann über 7,1 km bis zum Gut Hemmelmark in flüssigem Tempo und übergab an Anita, die auf den letzten beiden Etappen über Waabs bis Damp auf den verbliebenen 19,2 km noch 22 Läufer „einsacken“ konnte und dafür sorgte, dass die Damen am Ende mit einer Zeit von 9:50:12 kurz vor 19 h im Ziel mit Blick auf die Ostsee einliefen. Rechtzeitig zur großen Party, wo der DJ den nächsten Marathon hinlegen mußte und alle Läufer ihr Adrenalin abarbeiten konnten. Wir sind wieder dabei – 2017 wartet.

Aktuelle Veranstaltungen

31. Dezember 2020 Silvesterlauf Nordenham

Weitere Informationen und Motivation für den Start findet ihr im folgenden Beitrag: Zum Beitrag » 

Weitere Veranstaltungen folgen in Kürze

Weitere Informationen und Motivation für den Start findet ihr im folgenden Beitrag: Zum Beitrag » 

Weitere Veranstaltungen folgen in Kürze

Eventlauf der SG akquinet Lemwerder, Anmeldungen bitte an Doris Weichert. Laufstrecken: 5km, 10km

Jetzt Mitglied und aktiv werden!

Um eine Mitgliedschaft im SG akquinet Lemwerder e.V. zu beantragen, kannst du einfach den Mitgliedsantrag runterlasen, ausfüllen und zum nächsten Probetraining mitnehmen:

Mittwoch, 17.30 bis 18.30 | Treffpunkt: Parkplatz vor der GS Lemwerder